Rückblick

Hier im Rückblick werden die vergangenen Veranstaltungen aufgeführt. Die aktuellen Veranstaltungen finden sie unter Veranstaltungen

9. September 2017, 09.00-18.00 Uhr
Flyer

«Und der Bau wird Mensch»

Das 1. Goetheanum:
Rudolf Steiners weltweiter Friedensimpuls auf dem Weg zu einer sozialen Ökonomie

Carmen

Vor 100 Jahren, mitten in den Wirren des 1. Weltkrieges, wurde in Dornach das 1. Goetheanum erbaut. 17 Nationen bauten gemeinsam an dem Werk. Was bedeutet das für uns heute, 100 Jahre danach? Ein Weg zum Verständnis mit Vorträgen und bewegter Arbeit am Grundriss.

Kursleitung und Biographisches
Dr. Sabine Sebastian
Ärztin und Heileurythmistin in eigener Praxis. Ausbilderin für Heileurythmie. Dozententätigkeit.

Angelika Stieber-Pelikan
Eurythmistin und Heileurythmistin in eigener Praxis. Ausbilderin für Heileurythmie. Dozententätigkeit.

Marcus Schneider
Co-Leiter der Akademie für anthroposophische Pädagogik AfaP in Dornach und Vorsitzender des Paracelsus-Zweiges in Basel. Autor. Rege Kurs- und Reisetätigkeit im In- und Ausland.

Eintrittspreise
Die Tageskasse ist von 08.30 bis 09.00 Uhr geöffnet.
Eintritt: Richtsatz CHF 40.00-60.00

grösser…

23. August 2017, 20.00 Uhr
Flyer

Martin Luther - alte Mysterien - zum Reformationsjahr

Öffentlicher Vortrag im SCALA BASEL, Freie Strasse 89
Mittwoch, 23. August 2017, 20.00 Uhr

Carmen

Es ist das 500ste Jahresjubiläum des Reformations-Sommers. Das ist der Anlass, sich mit den mystischen Wurzeln von Martin Luther zu beschäftigen. Diesem Leben liegt eine spirituelle Hintergründigkeit wie eine Folie darüber, aus der die gewaltige Wirkung des Reformators Luther verständlich wird. Der Vortrag von Marcus Schneider wird begleitet von ausgewählten Text- Rezitationen aus Luthers Schriften durch Hans-Dieter Jendreyko.

Team
Vortrag: Marcus Schneider
Rezitation: Hans-Dieter Jendreyko

Eintrittspreise
Erwachsene: CHF 15.-
Studenten und Lehrlinge: CHF 10.-
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

grösser…

Mai 2017
Mittwoch, 3. Mai 2017 bis 28. Juni 2017
Öffnungszeiten: 1 Stunde vor den SCALA BASEL-Veranstaltungen
mehr…

Gedenkausstellung Rutina Kistler

Die Künstlerin Rutina Kistler (1950–2015) war die Tochter der Hilda von Pfyffer, welche ihrerseits malte und mit dem Künstler Max von Moos befreundet war. Sie diplomierte an der Schule für Gestaltung in Luzern. Als zweite Heimat wählte sie Basel, wo sie sich wohl fühlte. In Dornach absolvierte sie ein vierjähriges Eurythmiestudium. Dort lernte sie die Anthroposophie kennen, mit der sie sich fortan intensiv beschäftigte. Sie reiste viel und führte ein Leben als freischaffende Künstlerin. Sie litt über viele Jahre an einer Krankheit, an welcher sie schliesslich erlag. Alljährlich gestaltete sie eine Weihnachtskarte mit zweien ihrer Bilder und drei Sprüchen in drei Sprachen. Auf ihrer letzten Karte zum Beispiel LA PAZIENZIA È LA PIÙ EROICA DELLE VIRTÙ QUESTO PERQUÉ NON HA NESSUNA APPARENZA D'EROICA von G. Leopardi.

mehr…

Juni 2017
Mittwoch, 21. Juni 2017, 20.00 Uhr
mehr…

Eins und Alles

Ein apollinisches Eurythmie-Programm zu Johanni (Öffentliche Aufführung im SCALA BASEL, Freie Strasse 89)

Lichteurythmie – Ensemble Arlesheim
Einführung durch Marcus Schneider


Ein Programm mit apollinischer Ausdruckskraft. Zur Aufführung gelangen der «Planetentanz» von Rudolf Steiner, die feine, sich in Natur und Geister- leben bewegende Dichtung «Zueignung» von Johann Wolfgang von Goethe und weitere poetische Texte des Zusammenklingens von Mensch und Kosmos. Dazu musikalische Kompositionen aus klassischer Zeit.
Trat das Lichteurythmie-Ensemble bisher vorwiegend mit dionysisch bewegten Aufführungen hervor, sucht dieses Programm nach ruhevoller, apollinischer Gestaltung. Dionysos sprüht Feuer, Apoll zieht Wind und Wolken an, gestaltet biegsam. Mit diesem Bewusstsein für den Umkreis, das über Wind und Wolke hinaus noch den geistigen Grund der Laute, Planetenbewegung und Tierkreisgeste aufruft, kann die Gestaltung ruhevolle Tiefe gewinnen.

Eintritt Fr. 20.– / Lehrlinge/Studenten Fr. 12.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Juni 2017
Mittwoch, 14. Juni 2017, 20.00 Uhr
mehr…

Geld aus dem Nichts

Wie Banken Wachstum ermöglichen und Krisen verursachen

Vortrag von Prof. Dr. Mathias Binswanger

Die jüngste Finanzkrise hat deutlich gemacht, dass Banken und ihre Kreditvergabe in heutigen Wirtschaften eine entscheidende Rolle spielen. Allerdings sehen die meisten Menschen bis heute nicht, wie diese Kreditvergabe mit der Geldschöpfung zusammenhängt. Und solange wir das nicht begreifen, können wir auch das Funktionieren einer modernen Wirtschaft nicht verstehen. Banken leihen nicht Geld aus, welches vorher jemand bei ihnen deponiert hat, sondern sie schaffen neues Geld durch Kreditvergabe. Dank der Fähigkeit der Geldschöpfung ermöglichen Banken Wachstum, indem Investitionen finanziert werden können, ohne dass vorher gespart wird. Dieser Prozess hat aber auch seine Schattenseiten: Ein Grossteil des von den Banken geschaffenen Geldes wird in einer modernen Wirtschaft für den Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten verwendet, was zu spekulativen Blasen und Finanzkrisen führt. Die Zentralbanken, die eigentlich den Prozess der Geldschöpfung kontrollieren sollen, sind allerdings seit der letzten Finanzkrise kaum mehr in der Lage dazu. Dies wirft auch die Frage nach Reformen auf.

Eintritt Fr. 15.– / Lehrlinge/Studenten Fr. 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

April 2017
Mittwoch, 19. April 2017, 20.00 Uhr
mehr…

Die Demokratie frisst ihre Kinder –

Die Gesellschaftsentwicklung am Scheideweg

Vortrag von Udo Herrmannstorfer

Das Thema knüpft an sowohl an das Jahrhundert 1917–2017, aber auch an die Krise der internationalen Beziehungen. Es wurde gerade bei den Jahresrückblicken festgestellt, dass sich die Anzahl der Staaten mit Demokratien auf der Grundlage unserer Grundrechte wieder verkleinert und nationale, eher hierarchisch direktive Formen im Vormarsch sind.

Eintritt Fr. 15.– / Lehrlinge/Studenten Fr. 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

April 2017
Karfreitag, 14. April 2017, 9.30–12.30 Uhr
mehr…

Der Karfreitags-Gedanke

Paulus, Mabel Collins, Richard Wagner, Rudolf Steiner

Thomas Meyer und Marcus Schneider

09.30 Uhr Thomas Meyer, Die okkulten Osterfeiern von Mabel Collins und Rudolf Steiners Osterspruch
11.00 Uhr Marcus Schneider, Der Römerbrief des Paulus und der Karfreitagszauber Wagners (mit Klavier-Beispielen)

Freie Spende

mehr…

März 2017
Sonntag, 26. März 2017, 17.00 Uhr
mehr…

Beste Freundinnen – Eurythmie mit Charme

Ein heiter-spritziges Programm mit Couplets, Chansons und Liedern aus den 1920er bis 1950er Jahren

Studio B7: Dorothea Maier, Eurythmie; Ulrike Wendt, Eurythmie; Christiane Görner, Sprache und Gesang; Ivan Antonic, Akkordeon

In «Beste Freundinnen», das 2017 bereits zum dritten Mal auf Tournee geht, zeigen sich Dorothea Maier und Ulrike Wendt (Studio B7, www.studiob7.eu) von einer ungewöhnlichen Seite: Gemeinsam mit der Sprachgestalterin und renommierten Chansonsängerin Christiane Görner und dem Akkordeonisten Ivan Antonic bringen sie Chansons und Lieder aus den 1920er bis 1950er Jahren in fein ausgearbeiteten eurythmischen Interpretationen auf die Bühne. Da gibt es die tanzende Tavernenschönheit und die sich nach Wunscherfüllung Sehnende, fürchterliche russische Dramen und elegische französische Nachtgesänge. Ein unheimliches Nachtgespenst geht um, es werden Tiger bekämpft und Briefe verteilt, auch über Schönheitspflege erfährt man einiges – und am Ende sind natürlich alle die allerbesten Freundinnen …

Eintritt CHF 20.– / Lehrlinge und Studenten CHF 15.–
Karten an der Abendkasse

mehr…

März 2017
Mittwoch, 15. März 2017, 20.00 Uhr
mehr…

Das Epoche-Jahr 1917

Die Impulse von Woodrow Wilson, Rudolf Steiner und Wladimir I. Lenin

Thomas Meyer

Das Jahr 1917 brachte die West-Ost-Trennung des 20. Jahrhunderts.
Woodrow Wilson führte die USA im April 1917 in den Ersten Weltkrieg. Warum bezeichnet ihn Steiner als eine «Umhüllung des Doppelgängers»? – Wladimir Lenin wurde der Hauptträger der Oktoberrevolution 1917. Zeitlich in der Mitte entwickelte Rudolf Steiner das Konzept der Dreigliederung des Sozialen Organismus. Wilsons abstrakte Völkerideen und Lenins Bolschewismus waren zum Scheitern bestimmt. Nicht so die Idee der Dreigliederung, die erneut aktuell ist. Der Vortrag beginnt mit einer Schilderung des kaum bekannten Aufenthaltes Lenins in unserer Stadt …

Eintritt Fr. 15.– / Lehrlinge/Studenten Fr. 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Februar 2017
8. Februar 2017 bis 22. Februar 2017
mehr…

Lebensqualität
100 Jahre Misteltherapie bei Krebs

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20 Uhr
Die Kraft der Mistel. Kostbare Heilpflanze für die Krebstherapie
Dr. rer. nat. Hartmutt Ramm

Mittwoch, 15. Februar 2017, 20 Uhr
Wandel und Neubeginn. Psychoonkologie und seelisches Immunsystem
Dr. med. Christian Schopper

Mittwoch, 22. Februar 2017, 20 Uhr
Wärme, Mistel und Hyperthermie. Stellenwert in der Integrativen Onkologie
Dr. Maurice Orange MSc

Eintritt CHF 18.– pro Vortrag
Auskunft: 061 701 15 14 anthrosana

mehr…

Januar 2017
Mittwoch, 18. Januar 2017, 20 Uhr
mehr…

Rettet das Spiel!

Ein Plädoyer für wirklich freies Spiel der Kinder unserer Zeit

Bettina Mehrtens

«Alles, was wir die Kinder lehren, können sie nicht mehr selber entdecken, und damit wirklich lernen.» Dieses Zitat von Jean Piaget trifft den Nagel auf den Kopf: Nur wenn Kinder frei spielen und sich entfalten können, bleibt ihnen die Freude am Lernen erhalten.

Eintritt CHF 15.– / Lehrlinge/Studenten CHF 10.– Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Januar 2017
Mittwoch, 11. Januar 2017, 20 Uhr
mehr…

Ich bin das Licht der Welt
Aufführung des Marianus Eurythmie-Ensembles Bern

Einführung in das Thema durch Marcus Schneider

Die 13 Ich-Bin-Worte des Johannesevangeliums

Die Zuschauer erinnern sich vielleicht an einige Aufführungen des Marianus Eurythmie-Ensembles: «Der vierte König» von E. Schaper, «Dag Hammarskjöld», Die neue Isis-Legende von Rudolf Steiner, «Einäuglein, Zweiäuglein, Dreiäuglein», ein Märchen der Gebrüder Grimm. Das Ensemble hat jetzt, zurückgreifend auf Notizen von Ida Duwan-Nater und auf ein Referat von Dr. med. Carl Hammann, die bekannt-unbekannten Ich-Bin-Worte des Johannesevangeliums in schlichter Fünfstern-Choreographie zur Erscheinung bringen wollen. Dreifach wird der Zuschauer von jedem dieser kurzen, gewaltigen, aufrichtenden Ich-Bin-Worte angesprochen.

Eintritt CHF 15.– / Lehrlinge/Studenten CHF 10.– Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Oktober 2016
5. Oktober 2016 bis 8. Januar 2017
mehr…

Ausstellung Planetensiegel
von Rudolf Steiner

Farbige Umsetzungen von Arthur Wyss

Vernissage: Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19 Uhr

Die Planetensiegel
Die sieben Planetensiegel von Rudolf Steiner sind im Zusammenhang mit dem Bau des Goetheanums in Dornach anfangs des 20. Jahrhunderts entstanden.

Der Künstler
Arthur Wyss wurde 1950 in Kappel SO geboren. Im väterlichen Betrieb absol- vierte er die Lehre zum Maler und Schriftenmaler. Darauf folgte die Aus- bildung zum Zeichenlehrer an der Kunstgewerbeschule Zürich. Einige Zeit später war Arthur Wyss massgeblich an der Gründung der Rudolf Steiner Schule Wil beteiligt, wo er 20 Jahre als Klassenlehrer wirkte. In diesen Zeit- raum el auch die Familiengründung, woraus drei heute erwachsene Kinder hervor gegangen sind. Im Jahr 2003 gründete er in Wil die Schule «varwe – Bildung im Gestalten» mit dem Angebot vom gestalterischen Vorkurs. Heute arbeitet Arthur Wyss neben seiner Lehrtätigkeit an weiteren künstlerischen Projekten in seinem Atelier bei Wil SG.
«Wenn es gelingt, einzelnen Menschen alleine schon durch die wundervolle Schönheit und Kraft dieser Siegel einen Ansporn und Zugang zur geistigen Welt und ihrer Wirkung zu schaffen, ist einiges erreicht. Darin liegt die Berechtigung zu einer öffentlichen Darstellung dieser farbigen Umsetzungen.» (Arthur Wyss)

mehr…

Dezember 2016
Samstag, 10. Dezember 2016, 14–19.30 Uhr
mehr…

Adventstagung

Adventsmysterien

14.00 Uhr Marien-Geheimnis des Advents
Referent: Marcus Schneider

15.30 Uhr Die sieben okkulten Adventsstufen
Referent: Thomas Meyer

16.30–17.15 Uhr Aussprache mit den Referenten

18.00 Uhr Kammerkonzert – Werke von Telemann, Beethoven und Chopin Ausführende: Cyprian Kohut (Cello)
Wolfram Lorenzen (Klavier)

Gesamtkarte CHF 60.–, Lehrlinge/Studenten CHF 40.– (gegen Ausweis)
Einzelkarte CHF 20.– (keine Ermässigung)
Die Kasse ist ab 13 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

mehr…

Dezember 2016
Samstag, 10. Dezember 2016, 18 Uhr
mehr…

Kammerkonzert

an der Adventstagung

Georg Philipp Telemann Sonate in a-moll

Ludwig van Beethoven Sieben Variationen über das Thema «Bei Männern, welche Liebe fühlen» Aus der Mozart-Oper «Die Zauberflöte»

Frédéric Chopin Sonate in g-moll Opus 65


Cyprian Kohut Cello
Wolfram Lorenzen Klavier

mehr…

November 2016
Sonntag, 13. November 2016, 17 Uhr
mehr…

Ein bewegtes Konzert – Her- und Hinkunft

Lieder, Lyrik und Gedanken zu Tod, Vergänglichkeit und Ewigem

Ulf Bästlein, Bariton und Rezitation
Sascha El Mouissi, Klavier
Marcus Schneider, im Gespräch mit dem Publikum

Ulf Bästlein studierte zunächst Klassische Philologie und Germanistik an der Universität Freiburg in Deutschland (Dr. phil.), dann an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg Gesang. Seine Bühnenlaufbahn begann am Stadttheater Heidelberg und führte ihn u.a. nach Augsburg, Hannover, Lübeck und an die Staatsoper Hamburg. Gleichermaßen wichtig ist seine Konzerttätigkeit als Lied- und Oratoriensänger. Die Vielseitigkeit seines künstlerischen Schaffens ist durch zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen (Lied, Oratorium, Oper) dokumentiert. Ulf Bästlein gewann Preise bei verschiedenen Gesangswettbewerben. Er ist häufiger Gast bei internationalen Musik-Festivals. Sein Repertoire reicht von Monteverdi bis in die Moderne. 1999 wurde der Bass-Bariton zum Professor an der Musikhochschule Lübeck ernannt, 2000 ebenfalls an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Ulf Bästlein leitet regelmäßig Meisterklassen im In- und Ausland. Der Pianist Sascha El Mouissi studierte Klavier an der Hochschule Mainz sowie Klavier-Vokal-Begleitung bei Charles Spencer an der Musikuniversität Wien. Er blickt bereits auf eine rege internationale Konzerttätigkeit zurück. Seine Konzertreisen führten ihn unter anderem nach England, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich und in die Schweiz. Er ist Gewinner zahlreicher Preise, so etwa des Johannes Gutenberg-Preises der Universität Mainz. Als Senior Lecturer unterrichtet Sascha El Mouissi gegenwärtig an der Kunstuniversität Graz.

Eintritt CHF 20.–

mehr…

November 2015
Montag, 30. November 2015 bis Montag, 31. Oktober 2016
mehr…

Einführung in die Anthroposophie

Einjähriger Einführungskurs in die Anthroposophie durch Marcus Schneider

Jeweils am Montag, 20.15 Uhr

Eintritt jederzeit möglich.
Teilnahme pro Abend: CHF 10.--

mehr…

Mai 2016
11. Mai 2016 bis 30. Juni 2016
mehr…

Ausstellung Bernhard Eyb (1888–1978)

Pionier spiritueller Malkunst

Vernissage: Mittwoch, 11. Mai 2016, 19 Uhr


Bernhard Eyb war Schüler der Meisterklasse der Wiener Kunstakademie und vor allem als Porträtist schnell eine bekannte Persönlichkeit. Seine Begegnung mit der Anthroposophie Rudolf Steiners, und hierbei besonders das Erlebnis, wie Rudolf Steiner die kleine Kuppel des ersten Goetheanums in Dornach aus- gemalt hat. Gespräche mit und Beratungen durch Rudolf Steiner liessen ihn hinfort in ganz neuer Weise seine Kunst der Malerei ergreifen, die treffend als «spiritueller Realismus» bezeichnet werden kann. An der Vernissage wird Dr. Wolfgang Sassmannshausen aus Hagen (Deutsch- land) eine Einführung in das Werk von Bernhard Eyb geben. Letzterer bat wenige Wochen vor seinem Tod im Juni 1978 den damaligen Studenten Sassmannshausen, seinen Nachlass zu verwalten und nach einigen Jahr- zehnten der Ruhe, diesen in die Öffentlichkeit zu tragen.

Öffnungszeiten
1 Stunde vor den SCALA BASEL-Veranstaltungen

mehr…

Juni 2016
Mittwoch, 29. Juni 2016
mehr…

Macht und Wandlung –

ein zweiter Teil zur Zauberflöte

Mittwoch, 29. Juni 2016, 20 Uhr

Nach Motiven und Texten von J. W. Goethe,
E. Schikaneder und R. Steiner mit Zitaten aus Werken
von J. S. Bach, W. A. Mozart und F. Mendelssohn für die Eurythmie eingerichtet von Johannes Starke

Einführung durch Marcus Schneider

Eurythmie-Projektgruppe Umkreis Zürich:
Silvia Escher, Dorothea Glas, Christine Graf, Ingrid Keller, Yvonne Kopp, Almut Müller, Noëlle Nimis, Heidi Pesenti, Franziska Rippas, Dorothea Scheidegger, Maria Schwind, N.N.
Einstudierung: Johannes Starke
Sprache: Roeland Everwijn, Ondrej Sofranko, N.N.
Musik: Marlies Nussbaum, Klavier, N.N., Flöte,
Mirion Glas, Viola
Bühne/Licht: Thomas Sutter

Eintritt CHF 20.–
Lehrlinge/Studenten CHF 12.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mai 2016
Montag, 23. Mai
mehr…

Wem soll das Saatgut gehören?

Referat von Ueli Hurter im Rahmen des Einführungskurses und der Mitgliederversammlung des Konsumentenvereines Basel und Umgebung

Montag, 23. Mai 2016, 20.15 Uhr

Mit dem Bild vor Augen, dass noch bis ins 20. Jahrhundert hinein auch in unseren Gegenden Mütze oder Hut abgenommen und ein Gebet gesprochen wurde vor der Saat, wird klar, dass das Saatgut Gemeingut war, unter den Menschen aber auch zwischen Menschen und Göttern oder Mensch und Gott. Das Saatgut gehörte allen, oder – man kann auch sagen – niemanden. Es war nicht im eigentlichen Sinne ein zu besitzendes Gut, es war noch nicht etwas was herzustellen war, eine Ware – sondern ein Kulturgut, das gep egt und getragen wurde, einerseits nahe dem praktischen Leben in Hof, Dorf und Talschaft im bäuerlichen Jahresrhythmus, und andererseits nahe dem religiösen Leben.
Seit Jahren schon werden angesichts der Entwicklungen im Saatgutsektor zwei Fragen immer brennender: Wie soll und kann das soziale Feld zwischen Züchter, Landwirt, Verarbeiter und Konsument gestaltet werden? Wem soll das Saatgut gehören?
Die freie Initiative Zukunft säen! hat bis jetzt pro Jahr gegen hundert Aktionen des gemeinsamen Säens organisiert. Auf diesem Hintergrund ist es möglich, erste Schritte einer fundierten Gedankenbildung im Hinblick auf die Frage «Wem soll das Saatgut gehören?» zu erarbeiten. Für eine Antwort auf diese Frage werden historische und aktuelle Bezüge hergestellt, sowie Grundrich- tungen der möglichen Sozialgestaltung angedeutet.

Ueli Hurter ist Co-Leiter der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum und Landwirt auf der Ferme de L’Aubier bei Neuchâtel. www.aubier.ch; www.sektion-landwirtschaft.org; www.avenirsem.ch

Eintritt CHF 10.–

mehr…

Mai 2016
Mittwoch, 18. Mai 2016
mehr…

Polynesische Inselwelten

Ökologische Besonderheiten über und unter Wasser

Mittwoch, 18. Mai 2016, 20 Uhr

Der Pazik ist der Ozean der über 20 000 Inseln. Die Inseln Moorea, Tahiti, Huahine und Fakarava werden in ihren geographischen Aspekten charakterisiert. Moorea und Tahiti sind relativ junge Vulkaninseln mit urtümlichen Regenwäldern, bekannt für einen hohen Bestand an endemischen Pflanzen. Eine Besonderheit ist die Gardenia taitensis (Tiare). Huahine ist eine deutlich ältere Insel mit einer tiefen Lagune und Barriereriff. Fakarava ist das zweitgrösste Atoll Polynesiens mit Kopra-Produktion und der Zucht der dunklen tahitianischen Perlen. Hier ist die Unterwasserwelt noch intakt mit vielen bunten Fischen jeder Art.

Eintritt CHF 15.–
Lehrlinge/Studenten CHF 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mai 2016
Mittwoch, 11. Mai 2016
mehr…

Alzheimer Demenz

Hintergründe eines Zeitsymptoms

Mittwoch, 11. Mai 2016, 20 Uhr

Öffentlicher Vortrag von Dr. Thomas Hardtmuth

Die wachsende Zahl von Demenz-, aber auch von Krebs- und Depressions-Erkrankungen fordert ein neues, integrales medizinisches Denken hinsichtlich der Frage nach dem Lebendigen heraus. Der Vortrag will am Beispiel der Alzheimer-Erkrankung zeigen, wie konkret uns in der modernen Medizin ein erweiterter Organismus- bzw. Ätherbegriff abverlangt wird, ohne den ein Verständnis dieses Zeitsymptoms kaum möglich scheint.

Eintritt CHF 15.–
Lehrlinge/Studenten CHF 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Februar 2016
Montag, 22. Februar 2016 bis 28. April 2016
mehr…

Ausstellung Ruth-Elisabeth Baur

Verborgene Gesetzmässigkeiten

Montag, 22. Februar 2016, 18 Uhr

Vernissage mit einführenden Worten von Marcus Schneider
Musik: «Heiteres Herbarium» von Karl Heinrich Waggerl

im Foyer des SCALA BASEL, Freie Strasse 89 22. Februar bis 28. April 2016

Öffnungszeiten
1 Stunde vor den SCALA BASEL-Veranstaltungen und an folgenden Samstagen von 14 bis 17 Uhr: 27. Februar,
12. und 19. März, 2. und 16. April 2016

mehr…

April 2016
Sonntag, 10. April 2016
mehr…

Philipp Gut: «Champagner mit Churchill»

Buchpräsentation

Sonntag, 10. April 2016, 17–19 Uhr

Über das Buch:
Im August und September 1946 besuchte Winston Churchill die Schweiz und hielt in Zürich seine berühmte Rede zur europäischen Versöhnung. Dabei verfolgte er heimlich auch persönliche Ziele, die seiner grossen Leidenschaft geschuldet waren: dem Malen. Er wollte unbedingt einen Mann treffen, dessen Namen kaum einer kannte: Willy Sax. Der Unternehmer aus Urdorf produzierte nämlich hochwertige Künstlerfarben und wurde zum Lieferanten und Freund Churchills. Sax erhielt intime Einblicke in das Leben des grossen Staatsmanns.

mehr…

März 2016
Karfreitag, 25. März 2016
mehr…

Karfreitags-Tagung

Vertiefung zum Karfreitag: Schicksalsbilder um Golgatha

Karfreitag, 25. März 2016, 9–12.30 Uhr

9.30 Uhr
Marcus Schneider: Longinus und das Mysterium der Lanze

11.00
Thomas Meyer: Judas und die Verwandlung der Skorpionkräfte

Freie Spende

mehr…

Februar 2016
24. Februar bis 9. März 2016
Flyer

Leben

Mensch und Medizin aus anthroposophischer Sicht

Leben

Mittwoch, 24. Februar 2016, 20 Uhr
Weisheit und Demenz
Dr. med. Christian Schopper

Mittwoch, 2. März 2016, 20 Uhr
Vom Geheimnis der Organe im Lebenslauf
Dr. med. Olaf Koob

Mittwoch, 9. März 2016, 20 Uhr
Schmerz verstehen – Schmerz behandeln
Dr. med. Matthias Girke


Eintritt CHF 18.– pro Vortrag
Auskunft: Anthrosana – 061 701 15 14

grösser…

Januar 2016
Mittwoch, 20. Januar 2016
mehr…

Kindheit in Bedrängnis

Wie können Eltern und Erziehende die Welt der Kinder in unserer bedrohten Zeitlage verändern?

Mittwoch, 20. Januar 2016, 20 Uhr

Öffentlicher Vortrag von Bettina Mehrtens
Ringsherum erreichen uns Bilder von Kindern, die mit ihren Eltern auf der Flucht sind, schwere Traumata erlebt haben: Tief in ihren Seelen schwelen Ängste und hinterlasse Narben. Das ist eine Seite der Kindheit um uns herum, die augenfällig ist. Hier gibt es grosse Aufgaben. Aber auch die Nöte der Kinder direkt in unserer Umgebung sind mit Händen zu greifen!
Wir haben die wichtigsten Faktoren vergessen, welche ein Kind braucht, um durch ein gesundes Fundament für die ganze Lebensbiographie ausgerüstet zu sein. Der Vortrag möchte ein Appell an unseren gesunden Menschenver- stand sein und kindheitsgerechte Werte vermitteln.

Eintritt CHF 15.–
Lehrlinge/Studenten CHF 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Januar 2016
Mittwoch, 13. Januar 2016
mehr…

Das Märchen

Johann Wolfgang von Goethe
Szenische Lesung der Lehr- und Wanderbühne Überlingen

Mittwoch, 13. Januar 2016, 20 Uhr

Eintritt CHF 15.–
Lehrlinge/Studenten CHF 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Dezember 2015
2. Dezember 2015 bis 6. Januar 2016
mehr…

Durch die Stille zum Licht

Benefiz-Ausstellung zu Gunsten der Akademie für anthroposophische Pädagogik Dornach

Vernissage: Mittwoch, 2. Dezember 2015, 18.30 Uhr

Begrüssung durch Marcus Schneider, danach Künstlergespräch über die «Bildende Kraft der Kunst»

Künstler
Jasminka Bogdanovic
Christian Breme
Denise Sandra Glauser
Margot Helena Heuberger
Nicole Euler-Lienhard
Anne-Dominique Meylan
Johannes Onneken
Aicha Rachdi
Aruna Rey
Martin Schaffner
Celestine Stadnick
Heike Stenz
Tonya Sutter
Susanne Zimmer

Öffnungszeiten: 1 Stunde vor jeder Veranstaltung sowie Samstage 5. und 12. Dezember von 14.00 bis 17.00 Uhr

mehr…

Dezember 2015
Samstag, 19. Dezember 2015
mehr…

Adventstagung

Metamorphosen des Schicksals und die Welt der Hierarchien

Samstag, 19. Dezember 2015, 14–20.30 Uhr

14.00 Uhr Hierarchien in der Karma-Bildung (Marcus Schneider)
15.30 Uhr Karmische Metamorphose von Ovid zu L. Oliphant (Thomas Meyer)
17.00 Uhr Kammerkonzert
– Telemann (Sonate a-moll: Largo, Allegro, Soave, Allegro),
– Beethoven (Sieben Variationen über das Thema «Bei Männern, welche Liebe fühlen» aus Mozarts Oper «Die Zauberflöte»),
– Chopin (Sonate g-moll Opus 65: Allegro moderato, Scherzo, Largo, Finale)
Ausführende: Cyprian Kohut (Cello), Oliwia Grabowska (Klavier)
19.30 Uhr Sulmona oder Ovids Wandlung
Dramatisches Spiel in 5 Akten von Thomas Meyer, Ur-Aufführung

Gesamtkarte CHF 60.–
Lehrlinge/Studenten CHF 40.– (gegen Ausweis)
Einzelkarte CHF 20.– (keine Ermässigung)
Die Kasse ist ab 13.00 Uhr geöffnet.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

mehr…

Oktober 2015
ab Mittwoch, 21. Oktober 2015
mehr…

Öffentliche Vorträge und Studien-Kurs

Anthroposophie und Gegenwartsfragen – Fünf öffentliche Vorträge:

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 20.00 Uhr
«Die sieben Kernpunkte der Steiner-Pädagogik – was moderne Pädagogik ausmacht –»
Marcus Schneider

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 20.00 Uhr
«Was ist anthroposophische Medizin und Heilmittelentwicklung?»
Dr. med. Michaela Glöckler

Mittwoch, 4. November 2015, 20.00 Uhr
«Perspektiven im Umgang mit Geld»
Max Ruhri

Mittwoch, 11. November 2015, 20.00 Uhr
«Reinkarnation und Karma-Erkenntnis – Grundlagen der inneren Entwicklung –»
Judith von Halle

Mittwoch, 18. November 2015, 20.00 Uhr
«‹Tiefer als der Tag gedacht› – Wie wir die Nacht neu finden können –»
Wolfgang Held

Karten an der Abendkasse erhältlich.
Eintritt: CHF 18.--
Lehrlinge und Studenten: CHF 10.--

Ein einjähriger Kurs wird von Herrn Marcus Schneider geleitet und findet jeweils am Montag um 20.15 Uhr im SCALA BASEL statt. Kursbeginn ist am Montag, 30. November 2015, 20.15 Uhr. Unkostenbeitrag: Richtsatz CHF 10.-- pro Abend.

mehr…

Oktober 2015
Sonntag, 18. Oktober 2015
mehr…

Hildegard von Bingen in ihrer Zeit

Aufführung durch die Freie Eurythmie-Gruppe Stuttgart
Regie: Elisabeth Brinkmann
Einführung durch Marcus Schneider

Sonntag, 18. Oktober 2015, 17 Uhr

Eintritt CHF 20.–
Lehrlinge/Studenten CHF 12.–

mehr…

Juni 2015
Mittwoch, 24. Juni 2015
Flyer

Das Blut des Thomas Becket

Ein dramatisches Spiel von Thomas Meyer

Johannisfeier – Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr

Einführungen durch Marcus Schneider und Thomas Meyer

Vor der Aufführung spielt Christoph Gerber «La Cathédrale Engloutie» von Claude Debussy

Inhalt: Einige Jahre nach der Ermordung von Thomas Becket, des Erzbischofs von Canterbury, am 29. Dezember 1170 ereignete sich in Chartres eine Wunder­ heilung. In deren Mittelpunkt steht eine Phiole mit dem Blut des inzwischen heiliggesprochenen Märtyrers. Sie wurde durch den Becket­Freund Johannes von Salisbury nach Chartres mitgebracht. «Das Blut des Thomas Becket» beruht auf wirklichen Geschehnissen.

Mit Gilles Soyer, Beat Fontana, u.a.

mehr…

April 2015
Mittwoch, 22. April 2015
mehr…

«Kinderaugen sehen mehr,
als uns lieb ist»

Öffentlicher Vortrag von Bettina Mehrtens

Die Lebenswirklichkeit von Kindern befindet sich in raschem Wandel. Der Einfluss moderner Medien hat auch die Kinderzimmer erreicht und diese sind aus dem Leben nicht mehr weg zu denken. Das ruft Ratlosigkeit und Unsicherheit bei Eltern und Erziehenden hervor. Der Vortrag wird die Bedürfnisse von Kleinkindern beleuchten und auf die Wirkung von Medien in diesem Alter und ihre Folgen hinweisen.

Eintritt Fr. 15.– | Lehrlinge/Studenten Fr. 10.–
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

März 2015
Samstag, 28. März 2015
mehr&ellip;

Blut.Spuren - Ein Fragment

EurythmieTheater von Studio B7

Samstag, 28. März 2015, 18.00 Uhr
Einführung von Marus Schneider

Eintritt: CHF 20.--
Karten an der Abendkasse

www.studiob7.eu
mehr…

Februar 2015
Mittwoch, 28. Januar bis Mittwoch, 11. Februar
mehr…

Herz

Mensch und Medizin aus anthroposophischer Sicht.

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20.00 Uhr
Das verwundete Herz und seine Behandlung aus anthroposopischer Sicht.
Dr. med. Christian Schopper, ärztlicher Direktor Sonneck, Badenweiler.

Mittwoch, 4. Februar 2015, 20.00 Uhr
Anthroposophische Kardiologie: Zwischen universitärer Spitzenmedizin und spiritueller Erweiterung.
Dr. med. Markus Weinbacher, Facharzt FMH für Kardiologie und innere Medizin, Klinik Arlesheim.

Mittwoch, 11. Februar 2015, 20.00 Uhr
Hör auf Dein Herz! Grundlagen einer intuitiven Medizin.
Dr. med. Olaf Koob, Arzt und Autor, Berlin.

Eintritt: CHF 18.-- pro Vortrag

mehr…

Januar 2015
Mittwoch, 7. Januar 2015
mehr…

Einäuglein, Zweiäuglein, Dreiäuglein

Ein Eurythmie-Programm des Mrianus Eurythmie Ensembles Bern.

Mittwoch, 7. Januar 2015, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Dezember 2014
Samstag, 20. Dezember 2014
mehr…

Adventstagung

Das Erd-Innere und seine Umwandlung durch den Menschen.

Samstag, 20. Dezember 2014

Eintritt:
Gesamtkarte: CHF 60.00
Lehrlinge/Studenten: CHF 40.00
Einzelkarte: CHF 20.00

mehr…

Samstag, 20. Dezember 2014
mehr…

Kammerkonzert

Sonaten für Cello und Klavier

Samstag, 20. Dezember 2014, 18.00 Uhr

  • Antonio Vivaldi, Sonate No. 5 e-moll RV 40
    Largo
    Allegro
    Largo
    Allegro

  • Ludvig van Beethoven, Sonate No. 2 g-moll Opus 5
    Adagio sostenuto ed espessivo
    Allegro molto piu tosto presto
    Rondo Allegro

  • Claude Debussy, Sonate d-moll
    Prologue
    Serenade
    Finale

Cyprian Kohut, Cello
Yuliya Sadykava, Klavier

Eintritt: CHF 20.--

mehr…

November 2014
Montag, 27. Oktober 2014 bis Montag, 25. November 2014
mehr…

Öffentliche Vorträge und Studien-Kurs

Anthroposophie und Gegenwartsfragen - Fünf öffentliche Vorträge:

Montag, 27. Oktober 2014, 20.15 Uhr
"Paracelsus als Gegenwart - Beobachtungen bei der Arbeit an seinen Texten"
Gunhild Pörksen

Montag, 3. November 2014, 20.15 Uhr
"Was haben Wirtschaft, Gesundheitswesen und Medizin heute gemeinsam?"
Dr. med. Christian Schopper

Montag, 10. November 2014
"Burnout als Sinnkrise des gegenwärtigen Menschen"
Dr. med. W. Rissmann

Montag, 17. November 2014
"Zur Weltlage 1914 / 2014"
Dr. Markus Osterrieder

Montag, 24. November 2014
"Karmabildung und Embryologie - vom Werden des Menschen"
Marcus Schneider

Karten an der Abendkasse erhältlich.
Eintritt: CHF 18.--
Lehrlinge und Studenten: CHF 10.--

Ein einjähriger Kurs wird von Herrn Marcus Schneider geleitet und findet jeweils am Montag um 20.15 Uhr im SCALA BASEL statt. Kursbeginn ist am Montag, 1. Dezember 2014, 20.15 Uhr. Unkostenbeitrag: Richtsatz CHF 10.-- pro Abend.

mehr…

Mittwoch, 29. Oktober 2014 bis Mittwoch, 26. November 2014
mehr…

Ausstellung Firmina Lucco-Martina

Streifzug der Gefühle in Aquarell

Von Mittwoch 29. Oktober 2014
bis Mittwoch, 26. November 2014

Vernissage am Mittwoch, 29. Oktober 2014, 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor den SCALA-Veranstaltungen.

mehr…

Mittwoch, 19. November 2014
mehr…

Was ist "öffentliche Meinung"?

Öffentlicher Vortrag von Thomas Meyer.

Mittwoch, 19. November 2014, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Oktober 2014
Montag, 2. Dezember 2013 bis Montag, 20. Oktober 2014
mehr…

Einführung in die Anthroposophie

Einführungskurs durch Marcus Schneider.

Jeweils am Montag um 20.15 Uhr. Erster Kursabend am Montag, 2. Dezember 2013 und letzter Kursabend am Montag, 20. Oktober 2014. Genauere Kursdaten finden Sie hier.

Eintritt jederzeit möglich; Teilnahme pro Abend: CHF 10.--

Mittwoch, 27. August 2014 bis Mittwoch, 15. Oktober 2014
mehr…

Die Alchemie der Kunst

Ausstellung Patricia Aymara Bailer

Von Mittwoch, 27. August 2014
bis Mittwoch, 15. Oktober 2014

Vermissage am Mittwoch, 27. August 2014 um 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

mehr…

Mittwoch, 29. Oktober 2014
mehr…

Das Rudolf Steiner Archiv: Seine Geschichte, seine Schätze, seine Aufgaben

Öffentlicher Vortrag mit Lichtbildern von Dr. David Marc Hoffmann.

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Freitag, 17. Oktober 2014 bis Sonntag, 19. Oktober 2014
mehr…

Einführung in die Antroposophische Meditation

Freitag, 17. Oktober 2014, 19.00 bis 22.00 Uhr
Samstag, 18. Oktober 2014, 9.30 bis 13.00 Uhr / 15.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014, 9.30 bis 13.00 Uhr

Anmeldung zum Seminar beim Paracelsus-Zweig Basel, Tel. 061 270 90 46, paracelsus@scalabasel.ch oder thomas.mayer@geistesforschung.org.

Seminargebühr: CHF 300.--, Lehrlinge und Studenten CHF 150.--, Teilnehmende aus Deutschland EUR 200.--

mehr…

Juni 2014
Mittwoch, 28. Mai 2014 bis Mittwoch, 25. Juni 2014
mehr…

Ausstellung von Jürg Attinger und Katharina Rähmi

Vom Mittwoch, 28. Mai 2014
bis Mittwoch, 25. Juni 2014

Vernissage am Mittwoch, 28. Mai 2014, 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

Öffnungszeiten: Eine Stunde vor den SCALA-Veranstaltungen oder nach telefonischer Absprache: 061 701 31 42

mehr…

Mittwoch, 25. Juni 2014
mehr…

Johanni-FEIER

Die vier Märchen aus den Mysteriendramen von Rudolf Steiner.

Mittwoch, 25. Juni 2014, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mittwoch, 4. Juni 2014
mehr…

Der Erste Weltkrieg und die fünf Aufgaben der Michael-Epoche

Öffentlicher Vortrag von Thomas Meyer

Mittwoch, 4. Juni 2014, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mai 2014
Montag, 12. Mai 2014, 20.15 Uhr
mehr…

Initiative für einen neuen Demeterhof in Nuglar

Öffentlicher Vortrag. Dominique Oser präsentiert das Projekt NUGLAR GÄRTEN anlässlich der Mitgliederversammlung des Konsumentenvereins Basel und Umgebung.

Montag, 12. Mai 2014, 20.15 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mittwoch, 28. Mai 2014
mehr…

Das Dionysische in der Eurythmie

Aufführung des Lichteurythmie-Ensemble Arlesheim mit Vortrag von Marcus Schneider.

Mittwoch, 28. Mai 2014, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

April 2014
Mittwoch, 19. März 2014 bis Mittwoch, 21. Mai 2014
mehr…

Ausstellung Monika Kaiser

Von Mittwoch, 19. März 2014
bis Mittwoch, 21. Mai 2014

Vernissage am Mittwoch, 19. März 2014, 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

mehr…

Februar 2014
Mittwoch, 12. Februar 2014 bis Mittwoch, 26. Febraur 2014
mehr…

GRENZEN

Mensch und Medizin aus anthroposophischer Sicht

Mittwoch, 12. Februar 2014, 20.00 Uhr
Krebs macht Angst! Macht Angst Krebs?
Dr. med. Kaspar H. Jaggi, Praktizierender Arzt, Jegenstorf

19. Febraur 2014, 20.00 Uhr
Fragen der Medizin heute - Wachkoma, Hirntod und Organtransplantation
Dr. med. Christian Schopper, Ärztlicher Direktor der Kliniken Sonneneck, Badenweiler

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20.00 Uhr
Vom Genuss zur Sucht - Selbstbestimmung oder Manipulation?
Dr. med. Olaf Koob, Arzt und Autor, Berlin

Eintritt: CHF 15.-- pro Vortrag

mehr…

Januar 2014
Mittwoch, 8. Januar 2014
mehr…

Grimm's Märchenwelt

Aufführung der Lehr- und Wanderbühne Überlingen.

Mittwoch, 8. Januar 2014, 20.00 Uhr
Einführung durch Marcus Schneider um 19.00 Uhr.

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CFH 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mittwoch, 22. Januar 2014
mehr…

Pfirsichblüte oder Karotte?

Kindern Flügel oder Wurzeln als Grundlage für eine gesunde Biografie geben, verlangt Entscheidungskraft bei Eltern und Erziehenden. Wie und welche Entscheidungen treffen wir? Öffentlicher Vortrag von Bettina Mehrtens.

Mittwoch, 22. Januar 2014, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Dezember 2013
Donnerstag, 26. Dezember 2013 bis Montag, 6. Januar 2014
mehr…

AMDUAT - Eine Reise ins Herz der Nacht

Meditation in Wort und Bild zur Weihnachtszeit aus dem altägyptischen Amduat, Buch der verborgenen Räme. Im Seminarraum SCALA BASEL, 4. Stock mit Denis Ruff, Architekt und Pädagoge.

Von Donnerstag, 26. Dezember 2013
bis Montag, 6. Januar 2014

jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr

Aus organisatorischen Gründen sind Anmeldung und Kostenbeitrag erwünscht: Tel: 061 701 30 57, Email: hommes.et.cultures@gmail.com

mehr…

Mittwoch, 20. November 2013 bis Mittwoch, 18. Dezember 2013
mehr…

Ausstellung Aquarelle und Zeichnungen von Johanna Schneider

Von Mittwoch, 20. November 2013
bis Mittwoch, 18. Dezember 2013

Vernissage Mittwoch, 20. Dezember 2013, 19.00 Uhr mit Lesung von Sebastian Jüngel und Urs Weth sowie Harfe-Musik von Ulrich Wilke. Begrüssung durch Marcus Schneider.

Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor den SCALA-Veranstaltungen oder nach telefonischer Absprache (Tel: +49 7121 503974).

mehr…

Mittwoch, 11. Dezember 2013
mehr…

Vom Atlantik zum Pazifik

Europa und die Weltpolitik. Öffentlicher Vortrag von Daniel Baumgartner.

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Samstag, 14. Dezember 2013
mehr…

Von Krishna zu Kasper Hauser

eine weltgeschichtlich-christologische Strömung. Tagung im SCALA BASEL.

Samstag, 14. Dezember 2013

  • 12.00 - 12.50 Uhr: Das Bild des Krishna in der Bhagavad-Gita.
    Referent: Thomas Meyer
  • 13.10 - 14.00 Uhr: Wer begegnete Paulus vor Damaskus?
    Referent: Markus Schneider
  • 14.30 - 15.30 Uhr: Krishna - Buddha - der nathanische Jesus.
    Referent: Thomas Meyer
  • 16.00 - 17.00 Uhr: Kaspar Hauser und die Jesus Strömung.
    Referent: Marcus Schneider
  • 18.00 Uhr: Kammerkonzert, Sonaten für Cello und Klavier, Werke von Vivaldi, Beethoven und Prokofiev.
    Cello: Cyprian Kohut, Klavier: Yuliya Sadykava

Eintritt:
Gesamtkarte: CHF 60.--
Lehrlinge/Studenten: CFH 40.--
Einzeleintritte: CHF 20.--, keine Ermässigung

mehr…

November 2013
Donnerstag, 14. November 2013
mehr…

Gespräch zur Gegenwart

mit Joan Sleigh, Wolfgang Held, Thomas Meyer und Marcus Schneider

Donnerstag, 14. November 2013,
12.00 bis 13.00 Uhr

"Die Anthroposophische Gesellschaft und ihre Schatten - Rückblick 2013"

Eintritt: CHF 10.--

mehr…

Oktober 2013
Mittwoch, 16. Oktober 2013 bis Mittwoch, 6. November 2013
mehr…

Ausstellung Angelika von Arx - Auf der Maur

Von Mittwoch, 16. Oktober 2013
bis Mittwoch, 6. November 2013

Vernissage am Mittwoch, 16. Oktober 2013, 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

Öffnungszeiten jeweils Montag und Mittwoch, 19.00 - 20.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (Tel: 061 631 07 28).

mehr…

Montag, 28. Oktober 2013 bis Montag, 25. November 2013
mehr…

Öffentliche Vorträge und Studien-Kurs

Anthroposophie und Gegenwartsfragen - Fünf öffentliche Vorträge:

Montag, 28. Oktober 2013, 20.15 Uhr
"Die Welt im Umbruch: Auswirkungen auf unser Energiesystem"
Dr. Daniele Ganser

Montag, 4. November 2013, 20.15 Uhr
"Wege der europäischen Medizin"
Dr. med. Danielle Lemann

Montag, 11. November 2013, 20.15 Uhr
"Hellsehen - Denken - Meditieren - Kriterien und praktische Gesichtspunkte"
Thomas Meyer

Montag, 18. November 2013, 20.15 Uhr
"Zur Transformation des menschlichen Leibes aus medizinischer Sicht"
Dr. med. Christian Schopper

Montag, 25. November 2013, 20.15 Uhr
"Wandlung des Karmas: Beethoven - der gefesselte Prometheus - eine Schicksalsstudie, mit Klavier"
Marcus Schneider

Karten sind an der Abendkasse erhältlich.
Eintritt: CHF 18.--

Ein einjähriger Kurs wird von Herrn Marcus Schneider geleitet und findet jeweils am Montag um 20.15 Uhr im SCALA BASEL statt. Kursbeginn ist am Montag, 2. Dezember 2013, 20.15 Uhr. Unkostenbeitrag: Richtsatz CHF 10.-- pro Abend.

mehr…

September 2013
Mittwoch, 4. September 2013
mehr…

Karma der Lebensmitte

Öffentlicher Vortrag von Imanuel Klotz.

Mittwoch, 4. September 2013, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF: 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF: 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Donnerstag, 12. September 2013 bis Mittwoch, 9. Oktober 2013
mehr…

Ausstellung Regina Bucher

Von Donnerstag, 12. September 2013
bis Mittwoch, 9. Oktober 2013

Vernissage am Mittwoch, 25. September 2013, 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

Öffnungszeiten jeweils 1 Stunde vor Beginn der SCALA-Veranstaltungen oder nach Absprache mit Regina Bucher (Tel: 076 542 35 25).

mehr…

August 2013
Mittwoch, 14. August 2013 bis Mittwoch, 11. September 2013
mehr…

Ausstellung Daniela Marino Schirrapa

Von Mittwoch, 14. August 2013
bis Mittwoch, 11. September 2013

Vernissage am Mittwoch, 14. August 2013, 19.30 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mittwoch, 28. August 2013
mehr…

Das un-zerrissene Band

Parcevals Familie heute - "Vaterlosigkeit" und Gralssuche in unserer Zeit. Öffentlicher Vortrag mit Lichtbildern von Stephan Mögle-Stadel.

Mittwoch, 28. August 2013, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

Für Donnerstag, 29. August, 10 bis 17 Uhr, ist zum Thema ein Tagesseminar mit S. Mögle-Stadel geplant. Mehr Infromationen dazu erhalten Sie über nachfolgenden Link.

mehr…

Juni 2013
Mittwoch, 5. Juni 2013 bis Donnerstag, 27. Juni 2013
mehr…

Ausstellung von Daniela Melberg und Werner Kleiber

Von Mittwoch, 5. Juni 2013
bis Donnerstag, 27. Juni 2013

Vernissage am Mittwoch, 5. Juni, 17.00 bis 20.00 Uhr

Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor Beginn der SCALA-Veranstaltungen oder nach Absprache mit D. Melberg und W. Kleiber Tel. 078 866 21 65.

mehr…

Sonntag, 16. Juni 2013
mehr…

Pfingsten in Deutschland

Ein Spiel um die deutsche Schuld. Dramatisierte Fassung des gleichnamigen Hörspiels von Thomas Meyer.

Sonntag, 16. Juni 2013,
von 17.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Eintritt: CHF 20.--

mehr…

Sonntag, 23. Juni 2013
mehr…

Sophokles: Antigone

Aufführung durch die Freie Eurythmiegruppe Stuttgart.

Sonntag, 23. Juni 2013, 17.00 Uhr

Leitung: Elisabeth Brinkmann
Ansprache: Marcus Schneider

Eintritt: CHF 20.--

mehr…

Juni 2013
Mittwoch, 5. Juni 2013
mehr…

Vom alten zum "neuen" Kain

Öffentlicher Vortrag des Kainsmotivs in der Tempellegende und in der esoterischen Entwicklung. Redner: Thomas Meyer.

Mittwoch, 5. Juni 2013, 20.00 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mai 2013
Mittwoch, 1. Mai 2013 bis Dienstag, 28. Mai 2013
mehr…

Ausstellung Bernhard Eyb

Von Mittwoch, 1. Mai 2013
bis Dienstag, 28. Mai 2013

Vernissage mit musikalischer Begleitung und Ansprache von Dr. Wolfgang Saßmannshausen am Mittwoch, 1. Mai, 19.00 Uhr.

Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor Beginn der SCALA-Veranstaltungen.

mehr…

Sonntag, 5. Mai 2013
mehr…

Dieser Andere – eine Auseinandersetzung mit dem Doppelgänger

Eurythmie-Theater nach einer Erzählung von Hans Erich Nossack.

Sonntag, 5. Mai 2013, 18.00 Uhr
Einführung: Marcus Schneider

Dieser Andere

Der Doppelgänger - eine Figur aus der Literatur, ein Thema der psychologischen Forschung, der geisteswissenschaftlichen Erkenntnis und vielleicht auch der persönlichen Erfahrung. Die 2011 in Thüringen gegründete Eurythmiebühne Studio B7 verbindet Eurythmie, Schauspiel und Musik zu einem spannenden Eurythmie-Theater-Programm.

In der titelgebenden Erzählung berichtet Hans Erich Nossack (1901-1977) von seiner Annäherung an "Diesen Anderen". Dazu kommen Texte von Patrick Maier, Conrad Ferdinand Meyer, Arto Melleri und Annette von Droste-Hülshoff sowie Musik von Ernst Krenek, Franz Schubert und ein für dieses Programm geschriebenes Auftragswerk des Leipziger Komponisten Knut Müller.

Eurythmie : Dorothea Maier und Ulrike Wendt
Schauspiel: Richard Schnell
Klarinette: NN
Violoncello: Peter Sarkar
Puppenspiel: Johann Rafael Boehncke
Lichtgestaltung: Peter Jackson

Abendkasse (kein Vorverkauf)
Eintritt: CHF 20.00

www.studiob7.eu
Plakat
mehr…

Montag, 6. Mai 2013
mehr…

Allianzen für die Erde

Öffentlicher Vortrag von Jean-Michel Florin Anlässlich der Mitgliederversammlung des Konsumentenvereins Basel und Umgebung.

Montag, 6. Mai 2013, 20.15 Uhr

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF: 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mittwoch, 22. Mai 2013
mehr…

Von Tristan zu Parsifal

Zum 200. Geburtstag Richard Wagners am 22. Mai. Öffentlicher Vortrag.

Mittwoch, 22. Mai 2013, 20.00 Uhr

Vortrag mit Klavier von Marcus Schneider
Eurythmische Umrahmung: Wagners letzte Komposition Sandra Schneider und Eduardo Torres.

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Donnerstag, 23. Mai 2013
mehr…

Gespräch zur Gegenwart

mit Joan Sleigh, Wolfgang Held und Marcus Schneider

Donnerstag, 23. Mai 2013, 12.30 bis 13.30 Uhr
"Leben in der Krise - Anthroposophie und Zeitgewissen"

Eintritt: CHF 10.--

mehr…

März 2013
Mittwoch, 27. März 2013, 20.00 Uhr
mehr…

Osterfeier

Rezitation aus dem Werk Christian Morgensterns mit Musik von Eduard Grieg. Ansprache von Marcus Schneider.

Mittwoch, 27. März 2013, 20.00 Uhr

mehr…

Freitag, 29. März 2013
mehr…

Hephatha - von Sternenwurzeln und Oliven

ein literarisch-musikalisches Programm mit Sarah Kellogg

Karfreitags-Morgen,
29. März 2013, 10.00 - 12.30 Uhr

mit Vortrag von Marcus Schneider: Raphaels Wirken

Eintritt: CHF 30.--

mehr…

Februar 2013
Donnerstag, 28. Februar 2013 bis Donnerstag, 4. April 2013
mehr…

Dreiklänge

Ausstellung von Clara-Maria Sieber

Vom Donnerstag, 28. Februar 2013
bis Donnerstag, 4. April 2013

Vernissage am Mittwoch, 6. März 2013, 19.00 Uhr mit einführenden Worten von Marcus Schneider.

Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor Beginn der SCALA-Veranstaltungen

mehr…

Januar 2013
Mittwoch, 9. Januar 2013
mehr…

Hermetische Isis und die neue Isis-Legende von Rudolf Steiner

Aufführung des Marianus Eurythmie Ensemble Bern

Mittwoch, 9. Januar 2013, 20.00 Uhr

Musik von George Crumb "A little suite for Christmas", 1979. Am Klavier: Wladimir Lawrinenko, Eurythmie: Ruth Schmid, Graziella Roth, Rachel Maeder und Danielle Schmid, Sprache: Anna-Louise Hiller, Beleuchtung: Thomas Sutter, Einführung: Marcus Schneider.

Eintritt: CHF 15.--
Lehrlinge/Studenten: CHF 10.--
Mitglieder frei (Ausweis vorweisen)

mehr…

Mittwoch, 16. Januar 2013 bis Mittwoch, 30. Januar 201
mehr…

Heilen

Mensch und Medizin aus anthroposophischer Sicht.

Mittwoch, 16. Januar 2013, 20.00 Uhr
Fülle der Nacht - Geheimnisse von Schlaf und Heilung.
Dr. med. Olaf Koob

Mittwoch, 23. Januar 2013, 20.00 Uhr
Heilung der Seele - Ein psychosomatischer Exkurs ins Spannungsfeld zwischen Versicherungen, Schicksalsfragen und Therapiebedingungen.
Dr. med Christian Schopper

Mittwoch, 30. Januar 2013, 20.00 Uhr
Heilmittel - anthroposophische und andere.
Dr. med. Kaspar H. Jaggi

Eintritt: CHF 15.-- pro Abend.

mehr…